Plant Storage
Blumomat im Ballhaus Berlin Mitte
Durch de Blume jesacht

De Blumomat is ne dufte Nummer und de eenzije Baliinaa "Flower Power" Automat - dit hab wa mal in diesa Destille Alt Berlin mal bei eener oder zwo Mampes ausklamüsan. Dit schimpft sich ooch “Urban Gardening”, denn dit janze Arrangement siehste ja hier bei ner Molle janz schmuck im Jarten mit ville Jrünn und is wat fürs Ooge, Jemüt und Amüsement.

Und kriegste hier im Blumomat ooch keen Teniff aus Posemuckel, sondern een janz jeschmeidiges Orijinal, jewachsen inna märkischen Sandbüchse in unsa Quetsche JWD (jott we de). Dit liegt jwd wo der Wein und Pfeffer wächst und de erstmal durch de janze Botanik stiefelst


Blumomat original im Alt Berlin
Damit kannste een Blumentopp jewinnen

Denkste denn, Du Berliner Pflanze, ick mag Dir nich, und treibe mit Dir Scherze? De janzen Blümeken hier werden rangekarrt mit de Bahn, damit wa nich noch mehr mit de Umwelt zu tun haben und mit der Droschke rumkutschieren. Künstlich intellijent is unsa Blumomat ooch, dit kannste glooben und wenne dir uffn Kopp stellst. Der hat wat uffn Kasten, denn dit janze Primel Sortiment is ooch politisch wenne so willst. Allet is ooch noch unjespritzt, denn dit looft uff Bio.

Da bammelt dann ooch son Zettel dran mit son Zertifikat dran, denn dit hier is wat weltweit janz besonderes

Blumomat in Berlin Mitte
Mir wird janz blümerant

Wenn dir nu blümerant is, jeh lieba schnell, aba nimm vorher hier noch wat schönet mit für deine Olle mit, wenne keen Nieselpriem oder n Öljötze sein willst. Ooch fürn Ringelpietz im Ballhaus und wenne dir schnieke in Schale jeworfen hast, aba dir noch wat ufftakeln musst, kannste hier 24h n richtige schnieke Baliinaa Augenweide ergattern und keen Lämmerschwänzken. Wenne keene Mark mehr hast zum Einschmeißen, verstehn wa dir, dann kommste rin mit 5 Euros ins Alt Berlin, und wir machen dir die Maschiene uff und du kriegst ne wachechte Baliinaa Pflanze inne Hand jedrückt. Wir hoffen wir konnten dir dit allet vaklickan. Wenn de nu von de Socken bist, kannste uns ooch anklingeln

Parlament der Blumen - Parlement des fleurs



Laissez parler les fleurs

Notre «Blumomat» est inspiré par le mouvement mondial “Urban Gardening” et le “Concours des villes et villages fleuris” en France. L’idée n’est pas seulement de créer des espaces vertes fonctionnelles, mais surtout d’embellir les villes et les villages par des plantes fleuries afin de les rendre plus attractifs pour leurs habitants et les touristes. Nos villes et villages doivent redevenir des lieux sympathiques qui offrent un meilleur cadre de vie. Ils ne doivent pas seulement être des lieux sans âme d’un monde fonctionnel et globalisé à fond.

En Allemagne, après la chute du mur, „des paysages fleuris“ (Blühende Landschaften) devraient naître (citation controversée du Chancelier fédéral Helmut Kohl). Dans l’avenir, ce seront aussi les jardins qui auront des effets positifs sur l’environnement, l’alimentation et les emotions des homes et qui seront adaptés au changement climatiques. Tous nos fleurs ont une symbolique politique et une signification historique en France et en Allemagne, surtout par rapport à la division de l’Allemagne et le monde il y a 30 ans. Nous aimerions rendre oubliable la chute pacifique du mur à Berlin.
Blumomat und die Blumensprache und SymbolikBlumomat und die Blumensprache - Vergissmeinnicht

La cour végétalisée du Ballhaus Berlin dans le style du Urban Gardening fait partie du concept global du Blumomat. Quelques fleurs sont aussi cueillies ici, mais la plupart des fleurs sont produites dans la ville des fleurs de Werder/ Havel directement à côté de la gare. Elles sont fraîchement emballées là-bas et transporté à Berlin par le train en temps de record. Ainsi nous avons aussi inventé un nouveau concept de transport qui est durable et nous rend indépendants de la voiture et des embouteillages tout en préservant l’environnement.Blumomat und die Blumensprache - ChrysanthemeBlumomat und die Blumensprache und Symbolik

La fête annuelle des fleurs à Werder (Baumblütenfest Werder) est la plus grande fête populaire dans les nouveaux länder l’ancienne République démocratique allemande (DDR). Notre «train des fleurs» va le long d’un paysage de parques et de jardins très reconnus que Joseph Peter Lenné (1789-1866) en tant qu’artiste de jardin le plus influent du 19ème siècle en Allemagne a conçus (Château de Sanssouci, l’île de Potsdam, le Tiergarten à Berlin ou le Château de Charlottenburg)


Blumomat und die Blumensprache - AmaryllisBlumomat und die Blumensprache - GladioleBlumomat und die Blumensprache - Akelei
Blumomat und die Blumensprache - Anemone
Blumomat und die Blumensprache - Gerbera



Der Blumomat in der "Berliner Abendschau" und DW Deutsche Welle

Blumomat Berlin
Blumomat Berlin

Pressespiegel

Mediterrane Oase am tristen Bahnhof in: Märkische Allgemeine, vom 14.07.2018
Viva España, Smart Home & Nachhaltigkeit in: presselive, Audio vom 7.2.2018
Schweiß, Blut & Tränen , aus: Bundesumweltamt, PDF vom 10.01.2017
¡Viva España! – Bienvenida zur Erlebniswelt Glashalle , Pressemitteilung vom 3.01.2018
Garten der Lust -Paradiesische Zustände im Ballhaus Berlin vom 28.05.2017
Torraum 7 Weltausstellung: Kompost im Paradiesgarten in: Mitteldeutsche Zeitung, vom 29.05.2017
Gut Basthorst lädt zum Frühjahrsmarkt in: Lübecker Nachrichten, vom 26.04.2017
Buntes Programm: Gut Basthorst lädt zum Frühjahrsmarkt in: Hamburger Abendblatt, vom 10.04.2017
Andreas Frädrich rettet ausrangierte Pflanzen , in: Rheinpfalz, Interview vom 11.12.2016
Der Pflanzenretter aus Tegel , in: Deutschlandfunk , vom 25.11.2016

Ein Herz fürs Grüne: Der Pflanzenretter aus Berlin, in: Tagesspiegel , Video vom 31.08.2016
Gnadenhof für Pflanzen , in: Bild , vom 26.08.2016
Der Pflanzenretter von Tegel , in: Berliner Morgenpost, vom 22.08.2016
Entspannte Stunden im sonnigen Süden! - italienischer Genuss in „Bella Italia“Pressemitteilung vom 1.12.2016
Neue Perspektiven für Gut Kerschlach in: Münchner Merkur , vom 13.06.2009
Gut Kerschlach - ein Traum wird wahr in: Eco World , vom 13.10.2001
Wiederansiedlung von Schwalben auf Gut Kerschlach in: Open PR , vom 20.03.2008

Point Fleur

Your subscribe request has been sent!